568 Glück gehabt
Donnerstag — 16. Oktober 2014

568 Glück gehabt


news...

Dresdner Comicfest am Samstag, 19.Mai 2012

Hier ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Am Samstag, dem 19.Mai, werde ich traditionell mit meinem BEATCOMIX-Kollegen Mamei am 5. Dresdner Comicfest teilnehmen. Bei hoffentlich schönem Wetter werden wir unsere Verlagsprodukte signieren, als da wären: “Rocket Blues”, “Dave Grigger”, “Paralleluniversum Bd. 1 - 3″ und “Papa, wann essen wir mal ein Pferd?”. Außerdem im Gepäck: Poster, Postkarten, Buttons sowie die französische Ausgabe von “Dave Grigger” und unsere Mini-Hefte “Le pois de la colère” (Erbse des Zorns) und “Stripp, Strapp & Strull”.

Neue Beatcomix-Website

BEATCOMIX, der Verlag bei dem all die schönen Paralleluniversum-Comicbände erschienen sind, hat eine neue Website mit komplett überarbeitetem Shop. Ich empfehle wärmstens einen Besuch!

»Rocket Blues«-Rezension auf splashcomics.de

Ho ho ho, kurz vor Toresschluss gibt’s noch eine wundervolle Rezension unseres ICOM-Preis-gekrönten Comicbandes »Rocket Blues« auf splashcomics.de.

Grund genug, dass sich auch Mister Rocket nochmal zu Wort meldet:


Auch von mir allen Paralleluniversumsbesuchern und -bewohnern ein frohes Fest!

Comicbörse Stuttgart am Samstag, 26.11.2011

Hallöle, am Samstag, 26.11.2011, bin ich als geladener Gastzeichner auf der Stuttgarter Comicbörse anzutreffen.  Diese findet von 9.00 bis 15.00 Uhr im DGB-Haus Stuttgart in der Willi-Bleicher-Straße 20 statt.

Die ersten 200 Besucher erhalten einen signierten Druck einer meiner Zeichnungen; zeitiges Kommen kann sich also lohnen. Ich werde ab ca. 10.00 Uhr meine Werke signieren, als da wären: “Rocket Blues” (ICOM Independent Comicpreis 2011), “Dave Grigger”, 3 Bände “Paralleluniversum”, “Papa, wann essen wir mal ein Pferd?” u.a.

Ich freue mich auf die schwäbische Besucherschar!

ICOM Independent Comic Preis 2011 für »Rocket Blues«

Auf dem Comicfestival München erhielt »Rocket Blues« den begehrten ICOM Independent Comic Preis 2011 in der Kategorie »Herausragendes Szenario«. Wenn das Mister Rocket wüsste… ach was, er weiß es bestimmt! KABONGA!

“Rocket Blues” ist einer der seltener gewordenen klassischen Comics, eine Hommage an die Art Underground, den sich in den achtziger Jahren nur Raymond Martin in Deutschland zu veröffentlichen getraut hatte, ein Weltraum-Roadmovie im Stil der ANHALTER-Romane von Douglas Adams, eine Trash-Phantasie zweier Comicverrückter, die von der ICOM-Jury für das herausragende Szenario geehrt und hoffentlich bald fortgesetzt wird.
(Aus der ICOM-Laudatio von Wittek)